Wicked – Die Hexen von Oz Musical

Das Musical „Wicked – Die Hexen von Oz“ feierte seine Deutschlandpremiere im November 2007.
Gespielt wird es im Palladium Theater im SI-Centrum Stuttgart. 1995 schrieb der Schriftsteller Gregory Maguire den Bestseller, welcher als Vorlage zu „Wicked – Die Hexen von Oz“ diente. Das Musical und auch das Buch sind im Gegensatz zu dem bekannten Märchen „Der Zauberer von Oz“ (Filmklassiker von 1900 mit der Schauspielerin Judy Garland) nicht für Kinder gedacht.

„Wicked – Die Hexen von Oz“ lebt durch seine sehr Moderne und abwechslungsreiche Musik. Alle Stimmungslagen ob lustig, verträumt, traurig, mutig oder verliebt geben die Lieder eindeutig wieder. Ein paar Titel der Lieder lauten: „Keiner weint um Hexen“, „Im guten alten Glizz“, „Frei und schwerelos“, „Was fühl ich in mir“ oder „Solang ich dich hab“. Die einzigartigen Kostüme und Masken der Schauspieler werden mit einer technischen Bühnenausstattung perfekt abgerundet.

Die Choreografie und die Spezialeffekte lassen die Zuschauer Raum und Zeit vergessen. Im Land Oz lernen sich an der Universität Shiz, Glinda und Elphaba kennen. Größer, als bei den beiden, kann es kaum Unterschiede geben. Die überall beliebte und wunderschöne Glinda und Elphaba, geboren mit grüner Haut und im Besitz von magischen Kräften. Doch gerade diese Gegensätze lassen eine tiefe Freundschaft entstehen.

Glinda zeigt ihrer Freundin, wie einfach es ist, sich beliebt zu machen. Als Dank wird Glinda von Elphaba in die Schule der Zauberkunst eingeführt. Im Hintergrund wartet der mächtige Zauberer der Smaragdstadt. Er will Elphaba auf seine Seite ziehen, um auch noch die Macht über die Tierwelt zu erlangen. Doch diese verweigert sich und wird von da an verschrien als böse Hexe von Oz.

Kultur in Stuttgart

...WEITERE INTERESSANTE THEMEN AUF DER WEBSEITE...