Die Behandlung von Übergewicht

Ist einmal Übergewicht am Körper entstanden, fällt es den meisten Personen sehr schwer, das Übergewicht wieder auf Normalzustand zu reduzieren. Es gibt viele Möglichkeiten der Gewichtsverminderung. Die wichtigsten Utensilien sind die Waage und die Kalorientabelle. Denn das häufigste Problem ist ein Bilanzproblem. Die Übergewichtigen nehmen zu viel energiereiche Nahrung zu sich und bauen zu wenig Energie ab, indem die körperliche Aktivität zu gering ist.

Für die Behandlung von Übergewicht ist eine Bilanzkorrektur entscheidend. Dabei sollte die fettfreie Körpermasse, das sind die Muskeln und der Herzmuskel, geschont werden. Die Ernährungsgewohnheiten sollen nach der Diät beibehalten werden, um erfolgreich das Gewicht zu halten.

Die wichtigsten Grundsätze beinhalten, man sollte viel Flüssigkeit in Form von Wasser, kalorienarmen Saftschorlen und Tees zu sich nehmen. Fleisch, Fisch und Geflügel sind seltene Beilagen; Salat, Gemüse und Obst sind Hauptgerichte. Fett, Zucker, Süßigkeiten und Alkohol machen dick. Als Methoden zur Gewichtsreduktion eignen sich Diäten, Fastenkuren, Verhaltenstraining, gegebenenfalls Operationen und vor allen Dingen körperliche Aktivität.

Den Betroffenen ist ihr Essverhalten nicht bewusst. Sie sollten alles, was sie essen und trinken, aufschreiben, ein Ernährungstagebuch führen und sich mit Kalorientabellen beschäftigen.
In den ersten drei Tagen ist der Gewichtsverlust stärker.

Es werden vermehrt Wasser und Mineralstoffe ausgeschieden. Am erfolgreichsten ist man, wenn die Gewichtsabnahme langsam 0,5 bis ein Kilogramm pro Woche beträgt. Crashkuren und Modediäten können nicht lange durchgehalten werden.

Eine kalorienarme Mischkost, die reich an komplexen Kohlenhydraten, mageren Eiweißprodukten und Ballaststoffen ist, wäre optimal mit begleitender ärztlicher Unterstützung. Anfangs sollte ein Kalorienprotokoll geführt werden, in dem alle Lebensmittel notiert werden. Für die Zwischenmahlzeiten eignet sich frisches Obst und Gemüse.

Es ist reich an Mineralien, Vitaminen und Ballastsoffen und beugt so einer Verstopfung vor. Komplexe Kohlenhydrate sind in Vollkornprodukten und Kartoffeln enthalten. Wichtig ist es, versteckte Fette aufzuspüren.

Das größte Problem an kalorienarmer Kost ist die Langwierigkeit und die Notwendigkeit, den Lebensstil zu ändern. Sport und körperliche Aktivitäten sollten zur Selbstverständlichkeit werden. Die eigene Beobachtungsgabe beim Essverhalten zeigt Fehler auf. Eventuell können Selbsthilfegruppen besucht werden.

Operative Eingriffe sind nur bei extremem Übergewicht angebracht, wenn der Body-Maß-Index über 40 liegt und der Körper einer gefährlichen gesundheitlichen Bedrohung ausgesetzt ist. Heutzutage wird eine Magenplastik angewandt. cw

...WEITERE INTERESSANTE THEMEN AUF DER WEBSEITE...