Allgemein Mediziner

Die Allgemeine Medizin ist ein Fachgebiet, welches mit der Inneren Medizin sehr eng verbunden ist. Dieses Gebiet erreichte durch den Facharzt für Allgemeine Medizin als Hausarzt einen hohen Bekanntheitsgrad in der Bevölkerung. In der Allgemeinen Medizin geht es um die Diagnostik, die Behandlung, die Nachsorge und Rehabilitation von Krankheiten, welche die inneren Organe genauso betreffen wie die oberen Atemwege, Infektionskrankheiten und weitere hausärztliche Betreuung unter Berücksichtigung der allgemeinen Gegebenheiten. Dabei liegt eine der Hauptaufgaben des Hausarztes in der Koordinierung anderer medizinischer Bereiche entsprechend dem vorliegenden Krankheitsbild.

Wie in anderen Bereichen der Medizin wird auch in der Allgemeinen Medizin besonders die Prävention bei Kindern und Jugendlichen wie die frühzeitige Erkennung von Verhaltensauffälligkeiten oder Entwicklungsretardierungen groß geschrieben. Gleichzeitig möchte man eine größtmögliche Qualitätssicherung durch einen reibungslosen Ablauf der allgemeinmedizinischen Praxis erreichen. Das betrifft nicht nur die Behandlung, sondern auch die Aufklärungsgespräche sowie die nahtlose Weiterbehandlung durch andere medizinische Fachbereiche.
Die Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeine Medizin unterliegt den länderbezogenen Ärztekammern. Hier erhält man weiterführende Informationen zu den Inhalten der Weiterbildung und der jeweilig gültigen Weiterbildungs- ordnung, welche von der Bundesärztekammer herausgegeben wurde.

Der Zeitraum der Weiterbildung beträgt 60 Monate. Davon müssen 36 Monate auf einer internistischen Station abgeleistet werden. Anrechenbar sind 12 Monate in den Gebieten der unmittelbaren Patientenversorgung, auch aus dem ambulanten Bereich. Außerdem müssen laut Weiterbildungs- ordnung 24 Monate (von den 60 Monaten Weiterbildungszeitraum) in der ambulanten hausärztlichen Versorgung absolviert werden. Hier ist es möglich, sich 6 Monate in der Chirurgie anrechnen zu lassen. Ein 80 Stunden-Kurs in psychosomatischer Grundversorgung gehört ebenfalls zu den Zulassungsvoraussetzungen für die Erlangung des Titels eines Facharztes für Allgemeine Medizin. Außerdem erfolgt während der Fortbildung die Vermittlung von Fertigkeiten und Kenntnisse in der primären Diagnostik, Behandlung und Beratung bei Störungen der Gesundheit.

Dem Hausarzt als Primärdiagnostiker kommt eine große Verantwortung zu, deshalb ist diese Weiterbildung eine der umfangreichsten Arztausbildungen überhaupt. Fachärzte für Allgemeinmedizin arbeiten hauptsächlich als niedergelassene Ärzte in allgemeinmedizinischen Praxen oder in Kliniken. Weiter Tätigkeitsfelder sind der Rettungsdienst oder eine betriebsärztliche Praxis. cw

...WEITERE INTERESSANTE THEMEN AUF DER WEBSEITE...